NEU – Medienscouts an der Willy-Brandt Gesamtschule!

08. Apr 2014

Cybermobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich ge-schützten Fotos und Videos bei Youtube oder illegale Film- und Musikdownloads – die Mediennutzung von Heranwachsenden auch in ihren problematischen Formen macht vor der Institution Schule nicht Halt. Medien sind allgegenwärtig, Kinder und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich mit ihnen auf.

(weiterlesen…)


Information für alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs!

08. Apr 2014

zum ersten Mal
am Donnerstag, dem 10. April 2014
um 17.00 Uhr
in der Mediothek!


Fit for Social Media

Als Netzwerker fit sein – Sicherheitstipps vom Fachmann im Umgang mit Face­book & Co.

Das regionale IT-Unternehmen GELSEN-NET wird an drei Terminen im April und Mai zu Besuch an der Willy-Brandt Gesamtschule sein, um die Klassen der Jahrgangsstufe fünf im Umgang mit den sozialen Netzwerken fit und sicher zu machen. „Fit for Social Media“ lautet denn auch sinnigerweise das Projektangebot, für das Herr Bredemeier von GELSEN-NET eingeladen worden ist.

Dabei werden die Schülerinnen und Schüler von Fragen geleitet wie „Worauf müssen junge Schüler achten, wenn sie sich bei Facebook anmelden?“, „Welche Daten soll­ten sie besser nicht veröffentlichen?“ oder „Was muss beim Hochladen von Fotos be­achtet werden?“ Schnell ist ein Schritt getan, der unangenehme rechtliche Schritte nach sich ziehen kann. Denn ein Star wie „Pitbull“ oder auch eine gute Freundin möchten nicht – und dürfen nicht – einfach so per Foto auf einer fremden Homepage erscheinen.

Die Mädchen und Jungen werden erfahren, wie wichtig es im Zeitalter der sozia­len Netzwer­ke ist, sich frühzeitig über mögliche Risiken zu informieren. Sie sprechen darüber, dass sie vorsichtig mit ihren persönlichen Daten umgehen sollten, wenn sie ihr Profil ins weltweite Netz stellen wollen. Denn einmal ins Netz geladene Daten und Bilder sind nicht leicht zu entfernen. Da mag beispielsweise ein unvorsichtiges Foto so manchen möglichen künftigen Arbeitnehmer vor einer Einstellung abschrecken. Oder ein Bild ist einfach nur peinlich.

Vor dem Hintergrund, dass eine Anmeldung bei Facebook bereits ab 13 Jahren möglich ist, verwundert es nicht, wenn sich immer mehr und immer häufiger Schüler in den Netzgemeinschaften austauschen – ohne sich solcher Gefahren bewusst zu sein.

Die Filmfiguren Max und Lena werden helfen, die Sachverhalte anschaulich und nachvoll­ziehbar zu präsentieren. Auf einem iPad können die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art ein Test-Profil erstellen, um in Zukunft zu wissen, was in das eigene Profil eingetragen und was lieber weggelassen werden sollte. Am Schluss der Veran­staltung erhält jede Schülerin und jeder Schüler ein „Zertifikat“ sowie eine Zusam­menfassung mit den wichtigsten Sicherheitstipps.

Auch die Eltern werden im Rahmen einer ergänzenden Abendveranstaltung ausführ­lich über Privatsphäre-Einstellungen, Datenschutz, Urheberrecht und die Besonder­heiten sozialer Netzwerke praxisorientiert informiert. Dazu laden die Klassenlehrerin­nen und Klassenlehrer recht herzlich am Do, dem 10. April 2014 um 17.00 Uhr in die Mediothek der Willy-Brandt Gesamtschule ein.