Die 10er-Abschlussfeiern 2018 – echte kulturelle Highlights

12. Jul 2018

Die Frage, ob die nunmehr zum zweiten Mal erfolgte Aufteilung der 10er-Verabschiedung auf zwei getrennte Termine der Stimmung Abbruch tun würde, konnte ja bereits im letzten Jahr mit einem klaren ‘Nein’ beantwortet werden.  Diesmal lag eher ein klein wenig die Frage in der Luft, welche der beiden Abschlussfeiern wohl die bessere werden würde: diejenige der Klassen 10 a,b,c am Donnerstag, den 28.06.2018, oder diejenige der Klassen 10 d, e, f einen Tag später? Bereits nach dem Ende der ersten Feier war eigentlich klar: So herzerfrischend, wie hier die Anekdoten aus der gemeinsamen Schulzeit präsentiert wurden, so humorvoll wie den Lehrerinnen und Lehrern mit ihren Eigenarten hier der Spiegel vorgehalten wurde, so begeisternd wie die  Abschlussschülerinnen Leonie Stöver und Lilly Teikhoff  hier mit dem Song Ein Hoch auf uns beim großen Finale  die Aula gerockt haben, das würde nicht leicht zu toppen sein.

Und tatsächlich ließ sich die Feier der Klassen 10 d, e, f am Folgetag zunächst auch etwas ruhiger an. Dies allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt als der Klassenlehrer der 10f, Herr Dziurla, das Geheimnis um seinen als Surprise angekündigten Bühnenauftritt lüftete und dem Rätselraten ein Ende bereitete. Sein als Blues verfremdetes Kinderlied  Alle meine Entchen sowie anschließend der selbst komponierte ‘Sitzenbleiber-Blues’, dargeboten als Gesangs- und Gitarrensolo, rissen das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin, war es doch mit das Beste, was jemals auf Abschlussfeiern der Schule zur Aufführung kam. Doch auch die leiseren Töne verdienen Erwähnung, so z.B. die wunderbare musikalische Untermalung der Zeugnisausgabe durch ein Instrumental-Quintett, bestehend aus den Schülern des Trios Nine ef und den Lehrern Herrn Domin sowie Herrn Radscheid.

Fazit: Beide Abschlussfeiern gerieten wieder einmal zu echten kulturellen Highlights. Im Folgenden ein paar Bildimpressionen: