Projekt “Black Lives Matter”

30. Aug 2020

Ausgelöst von dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd hat sich in den USA eine Protestbewegung entwickelt, die über 50 Jahre nach der offiziellen Emanzipation der Afroamerikaner in den Vereinigten Staaten, gegen systematische und institutionelle Benachteiligung von Schwarzen in Amerika einsetzt.

Die neuerlichen Vorkommnisse um den Afroamerikaner Jacob Blake haben für Streiks der beiden Sportligen NBA und NHL gesorgt und führen uns die Aktualität der Problematik erneut vor Augen.

Die beiden Oberstufenkurse der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 unter der Anleitung des Fachlehrers Fabian Feller haben versucht, auch bei uns an der Willy-Brandt-Gesamtschule für Aufmerksamkeit bezüglich dieser Thematik zu sorgen. Aus diesem Grund haben sie in vielfältiger Art und Weise an verschiedenen Aspekten dieser Problematik kreativ gearbeitet, um die Bedeutung von Toleranz hervorzuheben und ein klares Zeichen gegen jegliche Form von Rassismus zu setzen.

Bitte erfahren Sie hier, wie die Ergebnisse dieser Projektarbeit aussehen: BlackLivesMatter