Berufliche Orientierung in der Stufe 8

Jahrgangsstufe 8

Wie an allen anderen Schulen des Landes NRW setzt im 8. Jahrgang die Landesinitiative „KAoA“ schwerpunktmäßig ein.

Übersicht der Praxiselemente in NRW ab Jahrgang 8:

Ein Video, das die berufliche Orientierung darstellt, finden Sie nun im Anhang (jeweils in deutscher, türkischer, arabischer und polnischer Sprache).

  • Zu Beginn des Schuljahres werden Eltern an der WBG im Rahmen eines zentralen Elternabends informiert. Die Koordinatoren für den Bereich „Berufliche Orientierung“ stellen sich vor. Ihre Abkürzung: StuBO
  • Nach den Herbstferien nehmen unsere SuS an einer Potentialanalyse (PA) eines Trägers teil, den die Stadt Bottrop durch ein Ausschreibungsverfahren ermittelt. Es geht nicht darum, jeder Schülerin bzw. jedem Schüler den passendsten Ausbildungsberuf zuzuordnen. Es geht darum, Stärken im Vergleich festzustellen, die für die berufliche Orientierung eine Rolle spielen können.
  • Unmittelbar an die PA anschließend erfolgen Auswertungsgespräche zur PA vom Träger für Eltern und SuS. Im Rahmen dieser Gespräche wird der Berufswahlpass ausgehändigt, in dem alle weiteren Schritte zur beruflichen Orientierung dokumentiert werden sollen. SuS und Familien leisten für die berufliche Orientierung den entscheidenden Beitrag, der durch alle weiteren Akteure in diesem Bereich ergänzt werden soll.
  • MitarbeiterInnen der Arbeitsagentur beginnen ihre Beratungstätigkeit im Berufsorientierungsbüro.
  • Vor den Osterferien nehmen unsere SuS im Rahmen von „KAoA“ möglichst an mindestens 3 Berufsfelderkundungen (BFE) teil. Die Stadt Bottrop erleichtert die Suche nach BFE-Plätzen durch ein BFE-Portal im Internet. SuS mit Unterstützungsbedarf bekommen Angebote von Trägern, die die Kommunale Koordinierung organisiert. In den vergangenen Jahren haben unsere SuS die BFE sehr positiv bewertet.
  • Für SuS mit einem Förderschwerpunkt wird das Projekt „STAR“ (Schule trifft Arbeitswelt) fortgesetzt.
  • Im Rahmen des Ergänzungsunterrichts beginnt in nächster Zeit (wenn die Planungsphase beendet ist) die Vorbereitung auf das KAoA-Standardelement „Langzeitpraktikum“. Freiwillige SuS mit Förder- bzw. Unterstützungsbedarf werden auf die Teilnahme an einem LZP in den Jahrgangstufen 9 + 10 vorbereitet.
  • Auch in der 8. Jahrgangsstufe befassen sich Unterrichtsfächer mit dem Bereich berufliche Orientierung:
Unterrichtsfach: Wirtschaftslehre

Unterrichtsvorhaben: Vorbereitung auf die PA

Unterrichtsvorhaben: Vorbereitung auf die Auswertungsgespräche

Unterrichtsvorhaben: Vorbereitung auf den Umgang mit dem Berufswahlpass

Unterrichtsvorhaben: Vorbereitung auf die Berufsfelderkundungen

Unterrichtsfach: Gesellschaftslehre

Unterrichtsvorhaben: Wirtschaft und Arbeit (Industrielle Revolution)

Arbeitsplätze im Wandel der Zeit  –  Sensibilisierung für die eigene Berufsplanung.

Unterrichtsfach: Religion

Unterrichtsvorhaben: Caritas und Diakonie – Menschen bekommen Hilfe

Bezüge zu Pflegeberufen

  • Im Herbst findet in Bottrop traditionell die Ausbildungsmesse statt. Die WBG bemüht sich, möglichst viele SuS ab Jahrgangsstufe 8 zur Teilnahme an dieser Messe zu gewinnen. Hier kann man MitarbeiterInnen aus Betrieben kennen lernen, die für eine Berufsfelderkundung oder ein Praktikum interessant sind.