30 Jahre WBG – 30 gute Taten

30. Nov 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die WBG feiert in diesem Jahr ein eher leises Jubiläum. Ein Schuljubiläum ist Symbol für viele Lebenswege, die während der Schulzeit begleitet und geprägt wurden und werden. Schule hinterlässt Spuren, in der eigenen Biografie, aber auch in der Stadt, in der sie steht.

Anlässlich unseres Jubiläums wollen wir nun dazu aufrufen sichtbare Spuren im Namen der Schulgemeinschaft zu hinterlassen, und versuchen, in diesen Krisenzeiten gemeinsam Gutes zu tun.

Unser Ziel: 30 gute Taten im Laufe dieses Schuljahres

Wir möchten Sie und Euch einladen in Klassen, Kursen oder Aktionsgruppen Ideen zu sammeln, wo und wie gute Taten wirken könnten. Ein Projekt, nämlich der Aufruf für die Bottroper Tafel zu spenden, ist bereits angelaufen.

Gute Taten tun gut!

Wir bitten um Einsendung der Pläne/Ideen an eva.heete@wbg-bottrop.de und monika.meyer@wbg-bottrop.de mit folgenden Angaben:

  1. Wer plant die Aktion?
  2. Wem soll Gutes getan werden?
  3. Wie soll die gute Tat aussehen?
  4. Bis wann soll die gute Tat umgesetzt werden?

Wir bestätigen dann per E-Mail, dass die Aktion nicht bereits von einer anderen Gruppe übernommen wird und senden Euch/Ihnen weitere Infos.

Für alle denen Ideen fehlen, bieten wir hier eine Übersicht mit Anregungen.

Wir hoffen unser Ziel der 30 guten Taten zu erreichen und sind gespannt auf die ersten Anmeldungen!

Herzliche Grüße

Monika und Eva

Anregungen- 30 gute Taten

Was? Zielgruppe/Kontakt z.B.
Fenster-Adventskalender in den Schulfenstern gestalten Schulgemeinschaft
Weihnachtsbäume spenden/ dekorieren Nachbarschaft, Schulgemeinschaft
Bilder, kleine Geschichten, Briefe/Grußkarten, Adventsüberraschungen, aufgenommene Lieder/Musik/ Geschichten… Pflegeheime, Wohngruppen, Hospize, Kindergärten; Nachbarn, Nachbarschaft der Schule, (Aldi an der Gladbecker Str.)…
Gut erhaltene Kleider- und/oder Spielzeugspenden SOS Kinderdorf, Frauenzentrum Courage, Friedensdorf international, Flüchtlingshilfe, Stadtteilbüro Batenbrock, …(Päckchenaktion Martinszentrum? Ambotioniert?)
Nachhilfe anbieten (z.B. per Teams) Schulgemeinschaft
Spendenlauf (Verkauf von Waffeln oder Selbstgebasteltem, o.ä.) um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln z.B. für Tierheim Bottrop, SOS Kinderdorf, Frauenzentrum Courage, Friedensdorf, die Tafel, ….
Tierfutterspenden Tierheim Bottrop
Müll sammeln in der Schulumgebung Schulgemeinschaft, Nachbarschaft
Einkaufshilfe anbieten Nachbarschaft
Auftritt/ Mitmachaktion (auf dem Schulhof) v. Literatur-AG o. Chor… Schulgemeinschaft
Crowdfunding für eine gute Sache
Sportliches zum mitmachen auf dem Schulhof (z.B. für 5er) Schulgemeinschaft
Ausrangierte Brillen sammeln und spenden Dr. Tiesmeyer – Besser Sehen
Hochstr. 8, 46236 Bottrop
Tel.: 02041-167716
Mail: mail@dr-tiesmeyer.de

Optik Frey
Poststr. 6, 46236 Bottrop
Tel.: 02041-20101
Mail: freyoffice@gmx.de

Ausrangierte Handys sammeln und spenden z.B. https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/aktionen/handys-spenden/?gclid=EAIaIQobChMIlajj1KCb7QIVE7vVCh3suQtjEAAYASAAEgLmA_D_BwE
Schulbücherfundus (Tausch- oder Verschenkebörse) Schulgemeimschaft

Weitere Ansprechpartner/Organisationen: Abenteuerspielplatz (Katholische Jugend Bottrop), Wohnungslosenhilfe/Evangelische Sozialberatung, Frauenzentrum Courage, Arche Noah, Gemeinden aller Konfessionen/Religionen, weitere Stadtteilbüros


Information zum Elternsprechtag der Willy-Brandt-Gesamtschule

04. Nov 2020

Termine: Dienstag, 10.11.2020 ab 14.00 Uhr

Mittwoch, 11.11.2020 ab 08.00 Uhr

An beiden Tagen findet der Elternsprechtag für alle Jahrgänge statt!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Wie bereits beim letzten Sprechtag im Mai des Jahres, müssen wir beim Organisieren des kommenden Elternsprechtags auf Maßnahmen achten, die das Ziel haben, jede denkbare Form einer Infektion zu verhindern.

Aus diesem Grund können Gespräche nur nach vorheriger Terminabsprache mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in deren Klassenraum geführt werden.  Wir bitten die Eltern, Kontakt zum jeweiligen Klassenlehrer/ zur Klassenlehrerin aufzunehmen und einen Termin abzusprechen. Möglich ist natürlich auch eine Kontaktaufnahme seitens der Klassenlehrer*innen.

Um die wartenden Gruppen auf den Fluren zahlenmäßig klein zu halten, sollen die Schülerinnen und Schüler möglichst mit nur einem Elternteil allenfalls 5 Minuten vor Gesprächsbeginn vor dem Klassenraum erscheinen. In diesem Jahr ist Pünktlichkeit besonders wichtig und wir bitten alle Besucher, die vereinbarten Zeiten unbedingt einzuhalten. Da, wo es zwingend erforderlich ist, sind selbstverständlich auch beide Eltern oder Erziehungsberechtigten herzlich eingeladen. Die Teilnahme der Schülerinnen und/oder Schüler ist aber in jedem Falle von großer Bedeutung, wenn im Vorfeld nicht anders vereinbart.

Für die Einhaltung der Hygienevorschriften und einen umfänglichen Infektionsschutz ist von Seiten der Schule in jedem Falle gesorgt!

Wir hoffen trotz der Unannehmlichkeiten auf einen regen Erfahrungsaustausch!

Mit freundlichem Gruß

M. Reuter (Schulleiter)