Ein voller Tag an der WBG

01. Dez 2019

Am Tag der offenen Tür am Samstag besuchten zahlreiche interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte mit ihren Kindern die Willy-Brandt-Gesamtschule.

In der gut gefüllten Aula stellte die Schulleitung die Bildungsgänge vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur vor, aber auch die besonderen Möglichkeiten zur Förderung und Unterstützung der neuen Schülerinnen und Schüler. Auch die Freizeitangebote und Projekte blieben nicht unerwähnt; so konnten sich alle Anwesenden ein umfassendes Bild von der künftigen Schulkarriere ihrer Kinder machen – die WBG  zeigte sich ihrem Logo entsprechend vielfältig und bunt.

Diesen Eindruck unterstützen auch die Präsentationen, die in fast allen Bereichen der Schule das Angebot der Fachschaften zeigten – es gab Probeunterricht im Englischen genauso wie Experimente in Physik, Chemie und Biologie, Aktivitäten in künstlerischer Gestaltung und Musikproben live. Im Fach Technik konnte man sich an Holzarbeiten erproben oder, gleich nebenan, im Berufsberatungsbüro Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schule abfragen. ‘Der Schülerchor der WBG stellte sein – auch weihnachtliches – Programm vor, das die Einführung in der Aula begleitete.

Neben der Kinderbetreuung mit Vorlesen gab es Punsch, Waffeln und einen Bazar mit Arbeiten, die in der AWO hergestellt wurde. Auch das Medienzentrum zeigte seine Auswahl an Büchern – im Bereich der Hauswirtschaft wurden fleißig Stutenkerle gebacken (- die WBG verfügt über eine voll ausgestattete Küche!).

Die Angebote in den Fächern Englisch und Deutsch präsentierten Lehrwerke und Material, nebenan konnte man den Mathematik-Führerschein erwerben – kurzum, alle Fächer zeigten, was die zukünftigen neuen Fünfer erwartet – selbst die Klassenräume, die die “Neuen” erwarten, konnten schon mal ins Vorn inspiziert werden: der gesamte Sechserflur war geöffnet und in jedem Raum fand eine Aktivität statt.

Auch die Informatiker hatte ihre Räumlichkeiten geöffnet und boten Gelegenheit zum Surfen. Im Mensavorraum gab eine Fotoausstellung Einblick in Höhepunkte vergangener Ereignisse, Entlassungen, Sportfeste und nicht zuletzt in die Architektur der Gebäude aus verschiedenen Perspektiven

Für das leibliche Wohl sorgte engagierte Schülerinnen und Schüler am Stand mit Kuchen, Kaffee und Brötchen im Mensavorraum. In der Aula konnte konnten die Kalorien dann gleich bei sportlichen Aktivitäten wieder abgebaut werden.

Eine Fotostrecke sehen Sie hier: