— Unterricht an der WBG ab dem 26. Mai —

19. Mai 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach dem 26. Mai wird unsere Schule endlich auch für die Schülerinnen und Schüler des 5. – 8. Jahrgangs und der Jgst. 11 wieder geöffnet. Allerdings muss die Beschulung einem rollierenden Verfahren folgen, was bedeutet, dass die Klassen nur für einzelne Tage in die Schule kommen können. Hinzu kommt die Tatsache, dass in den letzten fünf Schulwochen insgesamt zwei Feiertage, zwei Ferientage, zudem mehrere Prüfungstage und Konferenztage liegen, die eine regelmäßige Beschulung erschweren. Dennoch werden alle Schülerinnen und Schüler unsere Schule an mindestens fünf Tagen nach folgendem Modus besuchen können:

  1. Der Unterricht beginnt jeweils um 08.00 Uhr und endet für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I um 11.30 Uhr. Die Gruppen werden in zwei Doppelstunden zu jeweils 90 Minuten unterrichtet, zwischen denen eine halbe Stunde Pause liegt, also von 08.00 – 9.30 Uhr und von 10.00 – 11.30 UhrAlle Schülerinnen und Schüler haben so an ihren Präsenztagen vier Stunden Unterricht. Der Unterricht der Sekundarstufe II startet täglich um eine halbe Stunde nach hinten versetzt (Beginn also um 08.30 Uhr!).
  2. An folgenden Tagen findet der Unterricht für die Klassen der betreffenden Jahrgänge statt:
Klassen der Jahrgänge 5 und 8: Mi., 03. Juni; Mo., 08. Juni; Mi., 17. Juni; Mo., 22. Juni; Mi., 24. Juni
Klassen der Jahrgänge 6 und 7: Fr., 29. Mai; Fr., 05. Juni; Di., 16. Juni; Fr., 19. Juni; Do., 25. Juni
Klassen des Jahrgangs 9: Mo., 25. Mai; Mi., 27. Mai; Do., 04. Juni; Mo., 15. Juni; Do., 18. Juni; Di., 23. Juni und Fr., 26. Juni

Der Unterricht für die Einführungsstufe der Oberstufe, also Jahrgang 11, findet statt am: Mi., 03., Fr., 05., Mo., 08., Mi., 10., Mi., 17., Fr., 19. und Mi., 24. Juni 2020.

  1. Informationen zum Ablauf der Unterrichtstage und zu den gültigen Sicherheitsregelungen werden vor Ort bekannt gegeben. Für die Unterrichtstage wird ein Sonderplan erstellt, den die Schüler*innen an ihrem ersten Unterrichtstag erhalten.
  2. Bitte denken Sie bzw. denkt ihr daran, dass wir uns an die Vorschriften des Infektionsschutzes halten müssen und, dass diese bereits auf dem Weg zur Schule in den öffentlichen Verkehrsmitteln gelten. Jede Schülerin und jeder Schüler muss auf dem Schulgelände einen Mundschutz tragen und zudem die Abstandsregelung einhalten. Siehe „Verhaltenshinweise für SchülerInnen“!!!

Versetzung und Leistungsbewertung:

In diesem Jahr werden alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8 und auch die SuS der Einführungsphase in den nächsthöheren Jahrgang versetzt. Eine Wiederholung der Klasse kann Ihnen als Eltern empfohlen werden, erfolgt aber nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Die Zeugnisnoten am Ende des Schuljahres sind in allen Fächern und in allen Jahrgängen Jahreszensuren. Das bedeutet, die Noten des Halbjahres werden bei der Bildung der Endnote auf dem kommenden Zeugnis mit berücksichtigt. Dies wurde vom Ministerium so festgelegt, damit der relativ kurze Bewertungszeitraum im zweiten Halbjahr nicht zu stark ins Gewicht fällt.

Abschließend noch einige allgemeine Hinweise:

  • Die Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler an den Tagen des Präsenzunterrichts ist PFLICHT! Bitte denken Sie daran, ihre Kinder auf die bekannte Art und Weise telefonisch im Sekretariat und später schriftlich bei den Klassenlehrer*innenzu entschuldigen, wenn diese aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht kommen können. Ansonsten fehlen die Kinder unentschuldigt, mit allen Konsequenzen.Schüler*innen, die selber zur Risikogruppe gehören oder mit betroffenen Menschen in einer Wohngemeinschaft leben, müssen ebenfalls entschuldigt werden und für eine Beurlaubung eine schriftliche Erklärung bzw. ein Attest beibringen. Bitte sprechen Sie in diesem Fall mit unserem Sekretariat, dort wird Ihnen das Verfahren erläutert.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass ihr Sohn bzw. Ihre Tochter eine Mund-und Nasenmaske mit in die Schule nimmt (idealerweise eine weitere zum Wechseln) und diese auch aufsetzt. Nur auf den Plätzen im Unterrichtsraum ist das Absetzen der Masken erlaubt. Hinweise zur Organisation und zum Verhalten findet sich unter „Maßnahmen zum Schutz vor Corona“.
  • Die Heimbeschulung - und damit auch das Verfahren der Aufgabenstellung über die Homepage ggfs. ergänzt durch Videokonferenzen und I-Serv – wird für alle Klassen voraussichtlich bis zum Ende des Schuljahres weitergehen. Ausnahmen hiervon, etwa für die Fächer, die an den Präsenztagen unterrichtet werden, geben wir euch, den Schüler*innen und Ihnen, den Eltern bekannt. Uns ist bewusst, dass diese Art des selbständigen „Unterrichts“ daheim für Sie und Ihre Kinder eine Herausforderung darstellt. Zögern Sie nicht, uns um Hilfe zu bitten, wenn Sie diese benötigen.

Ihnen und euch wünsche ich weiterhin Mut, Durchhaltevermögen und vor allem eine stabile Gesundheit!

Markus Reuter