2. WBG Digital Run – Lauft mit uns für den guten Zweck!

17. Sep 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kolleginnen und Kollegen,

lauft wieder mit… beim 2. WBG Digital Run am 19. September 2020.


Maskenpflicht

04. Sep 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

in der vergangenen Woche haben wir das Gebot zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Unterricht an unserer Schule fortgeführt, wie viele weitere Schulen in Bottrop auch.

Dass dies reibungslos funktioniert hat, ist vor allem euch, unseren Schüler*innen, zu verdanken, da ihr den Sinn dieser Maßnahme akzeptiert und durch euer Handeln unterstützt habt.

Auch für die kommende Woche möchte ich daher das Gebot zum Tragen der Maske auf den Sitzplätzen im Unterricht fortsetzen. Noch immer sind die Zahlen der Neuinfektionen hoch und die Gefahr einer Ansteckung in den vollbesetzten Klassen besteht weiterhin.

Die Landesregierung hat klargestellt, dass die Pflicht zum Anlegen der Masken in der Schule auf allen Wegen und in den Pausen bestehen bleibt, jedoch auf den Sitzplätzen im Unterricht freiwillig ist. Ich empfehle dringend und bitte Sie als Eltern und euch als Schülerinnen und Schüler darum, das Anlegen des Mund- und Nasenschutzes auch auf den Sitzplätzen im Unterricht vorerst weiterhin zu unterstützen. Diese Bitte wird vom Krisenstab der Stadt Bottrop im Übrigen ausdrücklich geteilt.

Allerdings werden wir Sie als Eltern und euch als Schülerinnen hierzu anhören und die Ergebnisse bei unserer Entscheidung künftig mit berücksichtigen.

Mit freundlichem Gruß

Markus Reuter


Maskenpflicht an der WBG

31. Aug 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Obwohl die offizielle Maskenpflicht mit dem morgigen Dienstag, dem 1.9.2020 endet, hat die Schulleitung der Willy-Brandt-Gesamtschule verbindlich angeordnet, die Masken eine weitere Woche sowohl im Unterricht als auch auf dem restlichen Schulgelände weiterhin zu tragen, um einen bestmöglichen Schutz vor Infektion zu bieten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über den Sinn dieser Anordnung zu seinem eigenen Besten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


COVID – Sachlage

30. Aug 2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Montag dürfen sowohl die meisten SuS der vom COVID-Verdacht betroffenen Klasse als auch alle betroffenen KuK die Schule wieder besuchen. Das Gesundheitsamt hat die Quarantäne aufgehoben und festgestellt, dass keine Gefahr bestand und besteht.

Projekt “Black Lives Matter”

30. Aug 2020

Ausgelöst von dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd hat sich in den USA eine Protestbewegung entwickelt, die über 50 Jahre nach der offiziellen Emanzipation der Afroamerikaner in den Vereinigten Staaten, gegen systematische und institutionelle Benachteiligung von Schwarzen in Amerika einsetzt.

Die neuerlichen Vorkommnisse um den Afroamerikaner Jacob Blake haben für Streiks der beiden Sportligen NBA und NHL gesorgt und führen uns die Aktualität der Problematik erneut vor Augen.

Die beiden Oberstufenkurse der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 unter der Anleitung des Fachlehrers Fabian Feller haben versucht, auch bei uns an der Willy-Brandt-Gesamtschule für Aufmerksamkeit bezüglich dieser Thematik zu sorgen. Aus diesem Grund haben sie in vielfältiger Art und Weise an verschiedenen Aspekten dieser Problematik kreativ gearbeitet, um die Bedeutung von Toleranz hervorzuheben und ein klares Zeichen gegen jegliche Form von Rassismus zu setzen.

Bitte erfahren Sie hier, wie die Ergebnisse dieser Projektarbeit aussehen: BlackLivesMatter


COVID – Sachlage

27. Aug 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

gestern Mittag sind wir darüber informiert worden, dass einer unserer Schüler positiv auf COVID19 getestet worden ist. Wir haben daraufhin alle Schülerinnen, die in direktem Kontakt zu diesem Schüler gestanden haben, isoliert und abholen lassen.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer, die den Schüler im betreffenden Zeitraum unterrichtet haben, sind bereits in Quarantäne.

Nach einem langen Gespräch mit dem Gesundheitsamt und einer gründlichen Analyse der Sachlage sind vorerst keine weiteren Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer oder nichtlehrendes Personal aufgefordert, sich in Quarantäne zu begeben oder andere Maßnahmen zu befolgen. Sollte dies der Fall sein, werden die Betroffenen jeweils zuallererst und sehr zeitnah informiert.

Es gilt für uns die Regel, dass der “Kontakt eines Kontaktes”, also jemand, der keinen direkten Kontakt mit einer infizierten Person hatte, nicht als infektiös, gefährdet oder gefährlich gilt und keinerlei Einschränkungen unterliegt. Dies ist eine offizielle Auskunft des Bottroper Gesundheitsamtes, die seit Beginn der Pandemie unverändert Bestand hat!

Daher gibt es auch keinerlei Einschränkungen bezüglich eines Schulbesuchs der Schülerinnen und Schüler anderer Klassen. Dies ist nicht ausschließlich Entscheidung der Schule, sondern vor allem ausdrückliche Entscheidung des Gesundheitsamtes der Stadt Bottrop.

Bitte sehen Sie daher von einzelnen Rückfragen diesbezüglich an unser Sekretariat ab. Sobald wir neue Erkenntnisse haben, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Mit freundlichem Gruß

Markus Reuter


PodCast

16. Aug 2020

Liebe Schulgemeinde!

Der aktuelle PodCast der WBG ist ab sofort verfügbar! Bitte rechts auf der Seitenleiste anklicken. Viel Vergnügen!


Microsoft Teams: Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 12 DS-GVO

11. Aug 2020
Liebe Schulgemeinde!
Auf dieser Seite informieren wir dich/ Sie über die zur Nutzung von Microsoft Teams erforderliche Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Bitte folgen Sie dem Link:

Informationen zum Datenschutz rund um Microsoft Teams nach DSGVO


Wichtige Hinweise zum neuen Schuljahr!

07. Aug 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie aus den Medien mittlerweile sicher bekannt, hat das Schulministerium verfügt, dass im neuen Schuljahr der Regelunterricht „nach Stundentafel“ wieder aufgenommen wird. Das bedeutet, dass alle Fächer in Form von Präsenzunterricht stattfinden und in möglichst voller Stundenzahl.

Allerdings werden die Hygienebedingungen zum Schutz vor Infektionen mit COVID19 und auch vor dem Hintergrund der wieder ansteigenden Infektionszahlen fortgeführt und in einem wesentlichen Punkt verschärft.

1. Maskenpflicht

Mit Beginn des Schuljahres am Mi., 12. August 2020 herrscht eine absolute Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Masken während des gesamten Schultages. Das bezieht nunmehr auch die Unterrichtsstunden selbst mit ein. Hierzu heißt es im Faktenblatt zur Schulmail des Ministeriums vom 03. August wörtlich: „An allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen ebenfalls eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sie gilt für die Schülerinnen und Schüler an den vorgenannten Schulen grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- und Kursräumen.“

Die Beschaffung der Masken liegt in der Hand der Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler. Auch dies ist dort eindeutig formuliert. Ich empfehle an dieser Stelle nachdrücklich, mindestens zwei oder besser drei Masken pro Schultag mitzuführen, damit ein Wechsel möglich ist. Zudem sollten die Masken nach dem täglichen Gebrauch gereinigt werden. Hierzu findet sich eine Information unter:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln/mundnasenbedeckungen.html?L=0#c12767

2. Unterrichtsbeginn

Die Anfangs- und Endzeiten und auch das Stunden- und Pausenraster sind nunmehr wieder dieselben wie vor dem Corona-Lockdown. Die erste Stunde beginnt also wieder um 08.15 Uhr.

In der ersten Schulwoche, das bedeutet vom 12. – 14. August, endet der Unterricht an unserer Schule jeweils um 11.45 Uhr! Die Schülerinnen und Schüler haben also an der ersten drei Tagen nur jeweils vier Stunden Unterricht.

In der dann folgenden Woche, das heißt ab dem 17. August, findet wie gewohnt der Ganztagsbetrieb statt. Ein Stundenraster zur Information finden Sie am unteren Ende der Homepage unter „Organisation“ > „Unterrichtszeiten“!

3. Teilnahme am Unterricht

Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler die Pflicht am Präsenzunterricht teilzunehmen. Eltern können jedoch entscheiden, ob ihr Kind aufgrund einer relevanten Vorerkrankung gesundheitlich in besonderer Weise gefährdet ist. In diesem Falle ist aber zwingend eine schriftliche Benachrichtigung der Schule erforderlich!

Schülerinnen und Schüler, die bereits zuhause Symptome einer Erkrankung zeigen, sollen nicht in die Schule kommen! Hierzu heißt es in einer Handreichung des Ministeriums zu Verdachtsfällen: „Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt werden, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist die individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.“

4. Einschulungsfeier der „neuen“ Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs

Wie bereits vor den Ferien bekannt gegeben, wird die Einschulung in diesem Jahr für jeweils zwei Klassen mit einer Zeitstunde Versatz stattfinden.

Um 13.00 Uhr kommen zunächst die Schüler*innen und Eltern der Klassen 5a und 5b.

Um 14.00 Uhr folgen die Schüler*innen und Eltern der Klassen 5c und 5d.

Um 15.00 Uhr kommen schließlich die Schüler*innen und Eltern der Klassen 5e und 5f.

Die Einschulung wird aufgrund der zu erwartenden Witterung nicht im Freien, sondern in der Mensa der Schule stattfinden. Die Aula steht uns derzeit nicht zur Verfügung!

Daher bitte wir Sie dringend um zwei Dinge:

1. Bitte legen Sie und Ihr Kind grundsätzlich einen Mundschutz an und tragen diesen auch während der Veranstaltung.

2. Bitte begleiten Sie ihr Kind jeweils nur mit einem Elternteil in die Mensa. Der oder die Zweite kann dann gerne vor der Mensa auf dem Schulhof warten.

Die Veranstaltung in der Mensa wird etwa eine halbe Stunde dauern, im Anschluss nehmen die neuen Klassenlehrer*innen die Kinder mit in ihre neuen Klassenräume, so dass Sie insgesamt mit etwa einer Stunde Dauer für die Einschulungsfeier rechnen können.

Wir bitten für die Einschränkungen der diesjährigen Einschulungsfeier um Ihr und Euer Verständnis.

5. Distanzunterricht

Wenn Schüler*innen aus Gründen eines Corona-Verdachtes, einer nachgewiesenen Infektion oder einer besonderen gesundheitlichen Beeinträchtigung, die eine Teilnahme am Unterricht verbietet, zuhause bleiben müssen, werden sie mit Aufgaben versorgt und betreut. Die Teilnahme an diesem Distanzunterricht ist verpflichtend! Sie wird auch bewertet und die so vermittelten Unterrichtsinhalte werden auch in Klassenarbeiten und Klausuren abgeprüft. Anders als noch vor den Ferien ist also der Distanzunterricht dem Präsenzunterricht gleichwertig!

6. Mensa und Schulverpflegung

In der ersten Schulwoche vom 12.-14. August ist unsere Mensa noch geschlossen. Der Unterricht endet an diesen drei Tagen jeweils um 11.45 Uhr, so dass die SuS ihr Frühstück bitte selbst mitbringen müssen.

Ab dem 17. August öffnet dann wieder das Schulbistro. Die Schülerinnen und Schüler können dort Brötchen, Getränke und weitere Backwaren käuflich erwerben. Der Betrieb wird auch dort unter strengen Auflagen stehen, so dass der Verkauf womöglich etwas länger dauert als gewohnt. Allerdings wird vorläufig kein warmes Mittagessen angeboten, da der Caterer die geforderten Hygienebedingungen aktuell nicht gewährleisten kann. Wir arbeiten daran, diesen Zustand so bald wie möglich zu beheben.

Ich hoffe, dass trotz aller Einschränkungen, die die aktuelle Situation erfordert, alle Schülerinnen und Schülern einen fröhlichen und zufriedenen Schulstart haben und heiße euch herzlich willkommen zurück in der Willy-Brandt-Gesamtschule. Ihnen, den Eltern und Erziehungsberechtigten wünsche ich weiterhin viel Kraft, Zuversicht und Gesundheit und uns allen ein erfolgreiches Schuljahr 2020/21!

Markus Reuter


26. Jun 2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zum Ende dieses Schuljahres melde ich mich noch einmal mit wenigen Informationen zum kommenden Schuljahr 2020/21 und einem kurzen Rückblick auf das zurückliegende.

Die letzten dreieinhalb Monate haben uns alle viel Kraft und Geduld gekostet. Dennoch ist es gelungen, das Schuljahr zu einem guten und zufriedenstellenden Ende zu bringen.

Wir konnten trotz der äußeren Widerstände viele Unterrichtsanteile vermitteln und so die Weichen für das neue Schuljahr stellen. Wir haben sämtliche Abschlüsse und die dazugehörigen Prüfungen absolvieren können und sogar außerordentlich schöne Abschlussfeiern gesehen. Und alle Schülerinnen und Schüler haben ihre Zeugnisse erhalten.

Das ist in sehr starkem Maße auch Ihr und euer Verdienst. Ich möchte mich persönlich, aber auch im Namen der Schule sehr herzlich bedanken für Ihre und eure konstruktive und verständnisvolle Art des Umgangs mit unseren Entscheidungen, für die hohe Bereitschaft am Fortgang des Schulbetriebs mitzuwirken, für die Ruhe und Disziplin, die ihr als Schülerinnen und Schüler an euren Schultagen gezeigt habt.

Das kommende Schuljahr soll laut Vorgaben des Ministeriums im Normalbetrieb beginnen. Das bedeutet, dass zum jetzigen Zeitpunkt alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich mit voller Stundenzahl unterrichtet werden und der reguläre Schultag mit wenigen Ausnahmen in gewohnter Weise zurückkehrt.

Voraussetzung ist grundsätzlich eine Infektionslage, die einen Regelbetrieb zulässt.

Sollten zu Schulbeginn aus derzeit nicht vorhersehbaren Gründen erneut Änderungen im Tagesablauf erforderlich sein, werde ich Sie rechtzeitig an dieser Stelle darüber in Kenntnis setzen.

Ansonsten freuen wir uns auf ein Wiedersehen am ersten Schultag nach den Ferien.

Ich wünsche Ihnen eine erholsame Sommerzeit und euch schöne Ferien!

Markus Reuter


Ältere Artikel »